Öko ist hipp und wird immer gefragter. Von ökologisch sinnvoll produzierten Gemüse bis hin zu « Sanften Tourismus » scheint diese Lebenseinstellung mehr und mehr Einzug in den deutschen Alltag zu erhalten. Tut sie das wirklich ? Wie weit geht diese Lebenseinstellung bei uns wirklich ?! Ist es bloß das Kaufen des Öko-Label meines Discountres um die Ecke oder habe ich mir auch schon eine abschaltbare Steckleiste angeschafft ? Andersherum : wie weit gehen Menschen, die sich extra aus unserer Gesellschaft zurückziehen, um ungestört und unter sich ihren Idealen nach zu gehen. Was sind soziale und ökologische Utopien, wieviel ist Realität ?
Als Notebook-Öko, der diese innerdeutsche Ausstiegsvariante immer schon attraktiv fand, möchte ich in dieser Bildstrecke zumindest mein positives Gefühl vom Ökodorf in Bilder fassen. Ein Beginn einer fotografischen Recherche.

Auf die Information in welchem der vielen Ökodörfer fotografiert wurde, verzichte im Moment bewußt.
Ich habe jüngst ein Stipendium erhalten, um die Serie fort zu führen. Letzten Endes möchte ich 5 bis 7 Ökodörfer in Deutschland besucht und fotografiert haben.